Technik

In den meisten Fällen fehlen der Telekom 1 bis 3 Kilometer um Breitbandinternet bereit zustellen.

An dem Ort wo HSI noch vorhanden ist stellen wir einen Sender auf. Dieser funkt dann die Daten über eine Richtfunkbrücke (5,8 GHZ) via WLAN an den Punkt wo kein HSI* zu bekommen ist.

Mit ausgesuchten speziellen Antennen und Access Points bauen wir Strecken mit einem Datendurchsatz von bis zu 40,0 MB/Sek auf. Bei 10 Kilometer Funkstrecke erreicht man damit einen Ping von nur ca. 0-1 ms zum nächsten Access Point.

Damit ist es möglich 400 M/bits ohne Probleme über mehre Richtfunkbrücken zu funken. .

Ausgiebige Tests über mehrere Jahre haben uns dazu gebracht keine Billig- bzw. Selbstbauprodukte einzusetzen. Die von uns benutzten Antennen haben sich bei Schnee, Regen und Nebel sehr gut bewährt.

Mit unserer Hardware ist somit eine Verbindung bei jeden Wetter möglich.

 

*High-Speed-Internet